Sie haben sich überlegt, in die evangelische Kirche einzutreten?

 

Wie geht das?

Am Anfang steht ein Gespräch mit einem Pfarrer oder einer Pfarrerin. Wir wollen Ihre Fragen beantworten, Orientierung bieten und Sie beraten. Natürlich beinhaltet dieses Gespräch keinerlei Verpflichtung.

 

Für die Menschen, die noch nie Mitglied in einer christlichen Kirche waren, gilt: Die Taufe ist Voraussetzung für eine Aufnahme in die evangelische Kirche. Es ist zwar die Regel, dass in den großen christlichen Kirchen die Kinder getauft werden, aber auch Erwachsenentaufen sind durchaus etwas ganz Normales.

 

Wenn Sie wieder in die evangelische Kirche eintreten bzw. aus einer anderen Kirche übertreten möchten, erfolgt die Aufnahme durch die Pfarrerin oder den Pfarrer.

 

Und was kostet das?

Der Eintritt in die Kirche kostet nichts. Als Mitglied der Kirche werden Sie - sofern Sie lohn- oder einkommenssteuerpflichtig sind - Kirchensteuer zahlen. Sie beträgt neun Prozent der Lohn- bzw. Einkommenssteuer. Durch diese Koppelung nimmt die Kirchensteuer Rücksicht auf die finanzielle Leistungskraft des Einzelnen.