Information über die Vorbereitung der Sanierung der Schlosskapelle Overhagen

Erstellt am 01.12.2016

Mit der Zusage von 24 000 €  Fördermittel aus dem BKM-Programm durch die Bezirksregierung, die uns Mitte Oktober erreichte, ist die Finanzierung für den wichtigsten Bauabschnitt an der Kapelle gesichert. Mit den vorhandenen Mitteln kann die Westseite mit dem ebenfalls stark betroffenen Teil der Nordseite saniert werden. Die Finanzierung setzt sich aus Mitteln des Bundes (BKM), der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, des LWL, Spenden der Overhagener Bevölkerung  (Haussammlung und Einzelspenden), der Hueck-Stiftung, der Volksbank, der Stiftung Pro Lippia und aus Aktionen des Freundeskreises der Schlosskapelle sowie aus Kollekten und Sammlungen der Kirchengemeinde zusammen.

Jetzt können die Bausumme festgelegt und die Verträge mit der Bezirksregierung und der Deutschen Stiftung Denkmalschutz vorbereitet werden. Dieses sowie die Ausschreibung der Gewerke wird durch den Architekten des Kirchenkreises Soest, Herrn Pieper, durchgeführt werden. Mit dem Baubeginn rechnen wir bei planmäßigem Fortschritt der Vorbereitungen im Frühjahr 2017.

Freundeskreis Kapelle Overhagen

Gottesdienste